Wenn Frauen töten: psychiatrische Annäherung an das Phänomen weiblicher Gewalt

Mordprozesse und Tötungsdelikte ziehen seit jeher das Interesse der Öffentlichkeit und der Medien an. Die Aufmerksamkeit dafür ist eher noch gewachsen, angefacht durch eine lebhafte Berichterstattung. Zunehmend bevölkern Justizshows das Fernsehen, in denen die psychologische Seite von Tat und Täter...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Soyka, Michael (Author)
Format: Print Book
Language:German
Published: Stuttgart New York, NY Schattauer 2005
Online Access: Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
IFK: B III 229
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Mordprozesse und Tötungsdelikte ziehen seit jeher das Interesse der Öffentlichkeit und der Medien an. Die Aufmerksamkeit dafür ist eher noch gewachsen, angefacht durch eine lebhafte Berichterstattung. Zunehmend bevölkern Justizshows das Fernsehen, in denen die psychologische Seite von Tat und Täter meist holzschnittartig in intellektuell einfachster Form präsentiert wird. Eifersucht, Neid, Rache werden plakativ dargestellt und psychologisch kaum hinterfragt. Angesichts der Fülle journalistischer Berichte und Bücher über Tötungsdelikte überrascht das relative Schweigen der Psychiater zu diesem Thema. Schweigen heißt aber immer auch Nichtwissen, Unverständnis und Vorurteil. Wieso töten Frauen? Töten Frauen anders? Im Mittelpunkt des Buches stehen 6 Straftaten und Schicksale von Frauen, die getötet oder es versucht haben - ihre z.T. unfassbaren Lebensgeschichten und ihre Psyche. Es geht aber in diesem Buch auch um anderes. Es geht um das Verbrechen an sich, um den Psychiater, der sich mit Verbrechen beschäftigt, um die gerichtliche Psychiatrie insgesamt, ihre Methoden und Grenzen und schließlich um Menschen: Solche die zu Tätern und solche die zu Opfern werden, oder manchmal beides sind. Dieses Buch ist kein Lehrbuch der forensischen Psychiatrie. Es macht nicht einmal einen Versuch in diese Richtung. Es gibt aber das Rüstzeug zum Verständnis psychisch kranker Rechtsbrecher. Und es liefert Möglichkeiten der Ursachenforschung, ohne dabei den Anspruch zu erheben, alles erklären oder verstehen zu können. Dieses Buch schildert Entsetzliches, auf eine Weise, die den Leser wie ein Roman mitnimmt, ihn in eine Art Sog zieht und ihn zu einer neuen Nachdenklichkeit anstiftet. - 6 Frauen, 6 Tötungsdelikte - ihre Geschichte, die Hintergründe - Ein forensischen Psychiater durchleuchtet die Straftaten von Frauen Aus dem Inhalt Einführung: Was will dieses Buch?, Verbrechen in Deutschland, Mörderinnen in Film und Show, Wissenswertes zur Kriminalstatistik, Wie wird man Psychiater?, Wie wird man psychiatrischer Gutachter?, Gesetzliche Grundlagen u.a. Fall 1: Sabine - die verlorenen Kinder Fall 2: Maria - Rasende Eifersucht Fall 3: Sonja - Das verschwiegene Kind Fall 4: Anke - Täterin aus Schwäche Fall 5: Magda - Raubmord Fall 6: Inge - von Müll und Wahn Epilog: Sabine - 4 Jahre später
Physical Description:XI, 164 S Ill 25 cm
ISBN:3794523466