-->

Kinderarmut in Deutschland und die Gründe für ihre Unsichtbarkeit

Die Arbeit thematisiert das Verhältnis von Kinderarmut, Wohlfahrtsstaat und Interessengruppenhandeln. Zentraler Ausgangspunkt ist die Annahme einer strukturellen Latenz (Unsichtbarkeit), der sich Kindheit in Armut ausgesetzt sieht. Der Autor macht dabei diejenigen Ursachen entlang theoretischer, emp...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: März, Daniel
Contributors: Reuter, Julia (VerfasserIn eines Vorworts); Juventa Verlag; Universität zu Köln (Degree granting institution)
Format: Print Book
Language:German
Published: Weinheim Basel Beltz Juventa 2017
Edition:1. Auflage
Online Access: Inhaltstext (Verlag)
Table of Contents
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Verlag
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Die Arbeit thematisiert das Verhältnis von Kinderarmut, Wohlfahrtsstaat und Interessengruppenhandeln. Zentraler Ausgangspunkt ist die Annahme einer strukturellen Latenz (Unsichtbarkeit), der sich Kindheit in Armut ausgesetzt sieht. Der Autor macht dabei diejenigen Ursachen entlang theoretischer, empirischer und zeitdiagnostischer Zugänge sichtbar, die maßgeblich am Prozess sozialer Ungleichheit und eines Unsichtbarmachens von Kindheit in Armut beteiligt sind. Daniel März, Jg. 1983, promovierte als Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung an der Universität zu Köln bei Prof'in Julia Reuter und Prof. Christoph Butterwegge zum Thema 'Kinderarmut in Deutschland und die Gründe für ihre Unsichtbarkeit'.
Item Description:Dissertation erschienen unter dem Titel: Kinderarmut in Deutschland und die Unsichtbarkeit ihrer Verhältnisse
Quellen- und Literaturverzeichnis: Seite 302-342
Physical Description:342 Seiten Illustrationen 23 cm x 15 cm
ISBN:3779937212
9783779937210