Die Rote Armee Fraktion: eine Geschichte terroristischer Gewalt

"Selten ist so viel über so wenige geschrieben worden", hieß es schon vor dreißig Jahren über die Rote Armee Fraktion. Petra Terhoeven legt nicht eine weitere Chronik der Ereignisse vor, sondern erklärt auf der Hohe der aktuellen Forschung, wie und warum aus den Stadtguerilla-Experimenten...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:C.H. Beck Wissen
Main Author: Terhoeven, Petra
Contributors: Verlag C.H. Beck
Format: Print Book
Language:German
Published: München Verlag C.H. Beck [2017]
In:C.H. Beck Wissen
Edition:Originalausgabe
Online Access: Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Review
Rezension (Verlag)
Rezension (Verlag)
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
UB: 57 A 6304
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:"Selten ist so viel über so wenige geschrieben worden", hieß es schon vor dreißig Jahren über die Rote Armee Fraktion. Petra Terhoeven legt nicht eine weitere Chronik der Ereignisse vor, sondern erklärt auf der Hohe der aktuellen Forschung, wie und warum aus den Stadtguerilla-Experimenten einer kleinen Minderheit radikalisierter '68er' eine terroristische Gruppe hervorging. Die RAF löste nicht nur eine tiefgreifende Zäsur in der deutschen Nachkriegsgeschichte aus, sondern konnte lange über ihr politisches Scheitern hinaus eine morbide Faszination entfalten. „Aus vielen Mosaiksteinen ergibt sich auf den 128 Seiten ein kompaktes Bild nicht nur der Ereignisse von 1977, sondern auch von deren Vorgeschichte und Nachwehen. Das alles prägt bis heute die Geschichte der Bundesrepublik. In Anlehnung an jüngere Forschungen wird Terrorismus auch als eine Kommunikationsstrategie dargestellt, denn die RAF hat ihre größte Wirkung nicht durch ihre mörderischen Taten, sondern durch ihre Propaganda erreicht. Terhoeven, die nach zehnjähriger Forschungsarbeit schon zahlreiche Publikationen zum Thema „Deutscher Herbst“ veröffentlicht hat, räumt dabei mit der „morbiden Faszination“ auf, die von der RAF ausging, mit dem von ihr genährten Opferkult und mit der Selbststilisierung der Täter zu antifaschistischen Widerstandskämpfern. Auch die nationalen Komponenten des linksgerichteten Terrorismus in Westeuropa spielen in ihren Überlegungen eine wichtige Rolle. Die terroristischen Bedrohungen unserer Tage machen mehr als deutlich, wie wichtig und aktuell eine Auseinandersetzung mit diesem Thema ist“ (literaturkritik.de)
Item Description:Literaturverzeichnis: Seite 125-126. - Personenregister
Physical Description:128 Seiten 18 cm x 11.8 cm
ISBN:9783406712357
3406712355