Über das Kindeswohl entscheiden: eine ethnographische Studie zur Fallarbeit im Jugendamt

Trotz des vermehrten Interesses aus der Wissenschaft ist bislang wenig darüber bekannt, wie die Beschäftigten der Jugendämter ihre teilweise folgenschweren Entscheidungen zum Kindeswohl fällen. Hier setzt Timo Ackermann an. Auf der Basis einer ethnographischen Feldforschung zeigt er, wie Entscheidun...

Full description

Saved in:  
Bibliographic Details
Main Author: Ackermann, Timo
Contributors: Universität Hildesheim (gradverleihende institution, Degree granting institution)
Format: Print Book
Language:German
Published: Bielefeld transcript [2017]
Online Access: Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Verlag
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
UB: KB 20 A 8789
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Trotz des vermehrten Interesses aus der Wissenschaft ist bislang wenig darüber bekannt, wie die Beschäftigten der Jugendämter ihre teilweise folgenschweren Entscheidungen zum Kindeswohl fällen. Hier setzt Timo Ackermann an. Auf der Basis einer ethnographischen Feldforschung zeigt er, wie Entscheidungen über "Fremdunterbringungen" bearbeitet werden und wie die Sozialarbeiter_innen der Jugendämter damit umgehen, dass ihnen problematische Fallkonstellationen stets als Folgen eigener Entscheidungen zugerechnet werden können. Die Studie ermöglicht Einblicke in ein hochkomplexes Arbeitsfeld, in schwierige, dilemmatische Konstellationen und in Strategien ihrer Bearbeitung
Item Description:Literaturverzeichnis: Seite 319-347
Physical Description:350 Seiten Illustrationen 22.5 cm x 14.8 cm, 468 g
ISBN:3837637514
9783837637519