Poesie und Gewalt: das Leben der Gudrun Ensslin

Gudrun Ensslin gehörte zur Führungsspitze der RAF und war zugleich weit mehr: eine literarisch hochgebildete Person. Umfassend beschreibt die Autorin Ensslins geistige wie politische Entwicklung und zeigt, wie aus dem intellektuellen Bürgertum des Nachkriegsdeutschlands gewaltbereite Radikalisierung...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Gleichauf, Ingeborg
Format: Print Book
Language:German
Published: Stuttgart Klett-Cotta [2017]
Online Access: Cover
Table of Contents
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Rezension (Verlag)
Rezension (Verlag)
Rezension (Verlag)
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Gudrun Ensslin gehörte zur Führungsspitze der RAF und war zugleich weit mehr: eine literarisch hochgebildete Person. Umfassend beschreibt die Autorin Ensslins geistige wie politische Entwicklung und zeigt, wie aus dem intellektuellen Bürgertum des Nachkriegsdeutschlands gewaltbereite Radikalisierung möglich war. Im Mittelpunkt dieser Biografie steht eine extreme Person und ihr extremer Lebensweg. Ingeborg Gleichauf räumt mit den gängigen Klischees und Vorurteilen auf, die Gudrun Ensslin als Produkt eines provinziellen Pastorenhaushalts sehen. Sichtbar wird vielmehr eine vielseitig begabte Persönlichkeit der Zeitgeschichte. Souverän schildert die Autorin die Zeitumstände, die die Entwicklung einer Gewaltbereitschaft begünstigt haben. Die Autorin zeichnet alle Lebensstationen nach und widmet sich ausführlich den bisher vernachlässigten Kindheits- und Jugendjahren Ensslins. In einer besonderen Verbindung von Erzählung und Analyse gelingt es ihr, uns eine ebenso schwierige wie vielschichtige Person nahezubringen, die unsere Gesellschaft radikal verändern wollte. „Ingeborg Gleichauf arbeitet mit feinem Besteck, ist überhaupt eine sehr diskrete Biografin, die sich viele naheliegenden Schlüsse verbietet. Vor allem hütet sie sich vor Spekulationen über die Beziehung zwischen Gudrun Ensslin und Andreas Baader, die eine Menge Phantasien bei deren Zeitgenossen freisetzte. Gleichauf beschränkt sich auf den Befund, dass es da eine Synergie der Grenzüberschreitung gegeben haben muss. Aus diesem Buch sind einige interessante Details zu erfahren. Aber eine schlüssige These über das Leben dieser auf ihre Weise so konsequenten jungen Frau bietet es, mit voller Absicht, nicht an“ (deutschlandradiokultur.de)
Item Description:Literaturverzeichnis: Seite 329-341
Hier auch später erschienene, unveränderte Nachdrucke
Physical Description:350 Seiten Illustrationen 21 cm
ISBN:9783608949186
3608949186