Faszination Gewalt: was Kinder zu Schlägern macht

Differenziert, ohne pauschale Schuldzuweisungen und vorschnelle Rezepte sind die aus den Medien bekannten Autoren, Erwachsenenpsychiater Sachs (BA 7/09) und forensischer Kinder- und Jugendpsychiater Schmidt (neulich bei G. Jauch), den Ursachen der Gewaltbereitschaft Jugendlicher nachgegangen; sie wa...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Sachs, Josef
Contributors: Schmidt, Volker (Author)
Format: Print Book
Language:German
Published: Zürich Orell Füssli 2014
Online Access: Inhaltstext (Verlag)
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
IFK: D III 68
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Differenziert, ohne pauschale Schuldzuweisungen und vorschnelle Rezepte sind die aus den Medien bekannten Autoren, Erwachsenenpsychiater Sachs (BA 7/09) und forensischer Kinder- und Jugendpsychiater Schmidt (neulich bei G. Jauch), den Ursachen der Gewaltbereitschaft Jugendlicher nachgegangen; sie warnen vor trügerischen Statistiken; stellen aktuelle Trends der Gewalt vor (Cyber-Mobbing, Amok an Schulen, Sexualstraftaten von Jugendlichen) und diskutieren mögliche Handlungsstrategien und Präventionskonzepte (im Jugendstrafrecht, für Eltern, Schule, Sozialarbeit, Psychotherapie, "Politik"). Wohltuend heben sich die Autoren ab von der Konzentration auf spektakuläre Einzelfälle; ihr Thema ist die Alltagsgewalt (u.a. Schlägereien vor Diskotheken, in öffentlichen Verkehrsmitteln und Wohnvierteln). Die Vorschläge zur Prävention sind pragmatisch-umsetzbar und münden in der Formel: "Viel wichtiger, als möglichst streng zu reagieren ist, dass überhaupt etwas geschieht". - Vorrangig für Eltern und Professionelle, auch neben den zahlreichen für die praktische pädagogische Präventionsarbeit vorliegenden Titeln. (1 S)
Item Description:Literaturverz. S. 205 - 223
Physical Description:223 S. graph. Darst. 213 mm x 136 mm
ISBN:3280055377
9783280055373