Das Ende der Sicherheit: Warum die Polizei uns nicht mehr schützen kann

Polizeidienststellen (vor allem in den neuen Bundesländern) werden aufgelöst, der Personalabbau bei der Polizei nimmt zu, gleichzeitig werden immer mehr Aufgaben auf die Sicherheitsbehörden verlagert, die Zahl der Wohnungseinbrüche klettert dramatisch, die Internetkriminalität steigt rasant. Vor die...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Solms-Laubach, Franz Graf zu
Format: Print Book
Language:German
Published: München Droemer Knaur 2014
Online Access: Inhaltstext (Verlag)
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
UB: KB 20 A 7470
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Polizeidienststellen (vor allem in den neuen Bundesländern) werden aufgelöst, der Personalabbau bei der Polizei nimmt zu, gleichzeitig werden immer mehr Aufgaben auf die Sicherheitsbehörden verlagert, die Zahl der Wohnungseinbrüche klettert dramatisch, die Internetkriminalität steigt rasant. Vor diesem Hintergrund kann die deutsche Gesellschaft nicht mehr in vollem Umfang geschützt werden; diese These vertritt der Journalist Franz Solms-Laubach und untermauert sie mit Zahlen und Fakten. Der Autor des Buches klagt die Politik an, dass sie die immer älter werdenden und teils ausgebrannten Polizeikräfte im Stich lässt, die mit zunehmender Brutalität konfrontiert werden. Öffentliche Bibliotheken sollten das Buch auf jeden Fall ihren Kunden zur Verfügung stellen, damit sie ihre Wahlkreisabgeordneten auf dieses offenkundig unterschätzte gesellschaftspolitische Problem aufmerksam machen können. (1)
Physical Description:254 S. 215 mm x 140 mm
ISBN:9783426276235
3426276232