Zivilcourage: Empörte, Helfer und Retter aus Wehrmacht, Polizei und SS

Mut auf dem Schlachtfeld sei bei uns Gemeingut, aber nicht selten könnten wir finden, dass es achtbaren Leuten an Zivilcourage fehle: S. Haffner sekundiert Bismarck, insbesondere das deutsche Militär habe noch niemals Zivilcourage gehabt, der Mut zu eigenem Entschluss und eigener Verantwortung verla...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Other Authors: Wette, Wolfram (Editor); Bald, Detlef
Format: Print Book
Language:German
Published: Frankfurt am Main Fischer Taschenbuch Verl. 2004
Edition:Orig.-Ausg.
Online Access: Table of Contents
Inhaltsverzeichnis (BVB-CE)
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Review
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
IFK: C X 393
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Mut auf dem Schlachtfeld sei bei uns Gemeingut, aber nicht selten könnten wir finden, dass es achtbaren Leuten an Zivilcourage fehle: S. Haffner sekundiert Bismarck, insbesondere das deutsche Militär habe noch niemals Zivilcourage gehabt, der Mut zu eigenem Entschluss und eigener Verantwortung verlasse den Deutschen vollkommen, sobald er eine Uniform anziehe. Der mit noblem Geleitwort von Johannes Rau vom Freiburger Historiker Wette edierte und eingeleitete Band dokumentiert in 17 biografischen Essays, dass es auch in den bewaffneten Formationen Wehrmacht, Polizei und SS Menschen gab, die ihre humane Einstellung nicht aufgaben, Widerstand leisteten, indem sie Verfolgte, vor allem Juden, retteten. Der Band versteht sich als Fortsetzung von "Retter in Uniform" (BA 7/02), zeigt an exemplarischen Beispielen, dass es auch im "Vernichtungskrieg" Handlungsspielräume für den Einzelnen gab, das Leben anderer auch unter Einsatz des eigenen zu retten: Zivilcourage. (2 J,S) (Friedrich Andrae)
Item Description:Forts. des Titels Retter in Uniform
Physical Description:361 S. Ill. 19 cm
ISBN:3596158524