Urteilsabsprachen im Strafprozess: die deutsche Regelung im Vergleich mit Entwicklungen in England & Wales, Frankreich und Polen

Absprachen im Strafprozess werden seit vielen Jahren in Politik, Rechtsprechung und Rechtswissenschaft umfassend und kontrovers diskutiert. Auch das Gesetz zur Regelung der Verständigung im Strafverfahren hat die Diskussion nicht verstummen lassen. Die vorliegende Untersuchung würdigt dieses Gesetz...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Göttinger Studien zu den Kriminalwissenschaften
Main Author: Peters, Julia (Author)
Other Authors: Georg-August-Universität Göttingen
Format: Print Book
Language:German
Published: Göttingen Universitätsverl. 2011
In:Göttinger Studien zu den Kriminalwissenschaften
Online Access: Beschreibung für Marketing (Verlag)
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
IFK: F IV 665
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Absprachen im Strafprozess werden seit vielen Jahren in Politik, Rechtsprechung und Rechtswissenschaft umfassend und kontrovers diskutiert. Auch das Gesetz zur Regelung der Verständigung im Strafverfahren hat die Diskussion nicht verstummen lassen. Die vorliegende Untersuchung würdigt dieses Gesetz unter Her-anziehung ausgewählter, alternativer Lösungsmodelle aus dem In- und Ausland. Berücksichtigung finden die Rechtsordnungen von England & Wales, Frankreich und Polen. Grundlage für den rechtsvergleichenden Teil ist ein an der Abteilung für Kriminologie, Jugendstrafrecht und Strafvollzug der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Georg-August-Universität in Göttingen durchgeführtes internationales Forschungsprojekt.
Item Description:Literaturverz. S. [266] - 287
Physical Description:XIV, 305 S. Ill., graph. Darst.
ISBN:9783863950187