-->

Was ist mit unseren Jungs los?: Hintergründe und Auswege bei Jugendgewalt

Der Schweizer Kinder- und Jugendpsychologe (u.a. "Kleine Machos in der Krise", BA 12/06) arbeitet zum einen das multifaktorielle Ursachengeflecht jugendlicher Gewalt auf, stellt vermeintlich bewährte Methoden der Gewaltprävention auf den kritischen Prüfstand, macht seine Position zum Thema...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Guggenbühl, Allan
Format: Print Book
Language:German
Published: Freiburg im Breisgau Kreuz 2011
Online Access: Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Der Schweizer Kinder- und Jugendpsychologe (u.a. "Kleine Machos in der Krise", BA 12/06) arbeitet zum einen das multifaktorielle Ursachengeflecht jugendlicher Gewalt auf, stellt vermeintlich bewährte Methoden der Gewaltprävention auf den kritischen Prüfstand, macht seine Position zum Thema deutlich und vermittelt Einblicke in das von ihm in der Zürcher Erziehungsberatung initiierte und bewährte Anti-Aggressivitäts-Training (AAT). Dessen Intention ist es, mit gewalttätigen Jugendlichen eine Konfliktkultur einzuüben, in der man streiten, sich ablehnen und bekämpfen kann, ohne sich gleich menschenverachtend und sozialschädlich zu gebärden. Die dahinter stehende Haltung der "Erzieher" (vorrangig Lehrer, sozial Tätige und Therapeuten): verbindliche, fordernde und gleichzeitig liebevolle Beziehungen. "Die Jungen müssen merken, dass es sich lohnt zu leben, dass auch sie einen Platz in dieser Gesellschaft haben und ihre Aggressionen kreativ einsetzen können". - Ein dichtes, überzeugendes Grundlagenwerk für die genannten Berufsgruppen, gleichauf mit F.J. Robertz (BA 11/10) und P. Streit (BA 7/10). (2 S)
Physical Description:199 S. 21 cm
ISBN:9783451610028