Gewalträume: soziale Ordnungen im Ausnahmezustand

Gewalt ist ein menschliches Potenzial, überall und jederzeit. Die Autorinnen und Autoren des Bandes befassen sich aus historischer und ethnologischer Perspektive mit den Bedingungen von Gewalt. Sie zeigen, unter welchen Umständen Gewalt entsteht, wie sie sich ausbreitet und dynamisiert. Deutlich wir...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Eigene und fremde Welten
Other Authors: Baberowski, Jörg (Editor); Metzler, Gabriele
Format: Print Book
Language:German
Published: Frankfurt am Main [u.a.] Campus-Verl. 2012
In:Eigene und fremde Welten
Online Access: Inhaltstext (Verlag)
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Rezension (Verlag)
Verlag
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
IFK: C II 690
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Gewalt ist ein menschliches Potenzial, überall und jederzeit. Die Autorinnen und Autoren des Bandes befassen sich aus historischer und ethnologischer Perspektive mit den Bedingungen von Gewalt. Sie zeigen, unter welchen Umständen Gewalt entsteht, wie sie sich ausbreitet und dynamisiert. Deutlich wird dabei, wie sehr Gewalt soziale Ordnungen prägen kann und wie Erfahrungen mit Gewalt Sichtweisen auf die Umwelt verändern. Nicht zuletzt behandeln die Beiträge aber auch den wichtigen Aspekt, wie Gewalt wieder beendet werden kann. „Von sozialen, anthropologischen und geographischen Faktoren ist in diesem klugen und notwendigen Buch viel die Rede - weniger hingegen von politischen, ideologischen und militärischen Bedingtheiten. Darüber lässt sich streiten. Sicher ist aber auch, dass sich Kulturen der Gewalt ohne die Kategorien, mit denen diese Autoren arbeiten, kaum schlüssig erklären lassen. Angesichts der Bedeutung und auch der Aktualität dieses Themas ist das ein großer Verdienst“ (FAZ)
Physical Description:308 S. Ill. 213 mm x 140 mm
ISBN:3593392313
9783593392318