-->

Pädagogik mit schwierigen Jugendlichen: ethnografische Erkundungen zur Einführung in die Hilfen zur Erziehung

Die beiden Autoren porträtieren 5 Einrichtungen der stationären Erziehungshilfe, in denen versucht wird, mit besonders schwierigen Jugendlichen trotz Gewaltbereitschaft, Suchtproblemen, Straftaten oder fehlender Bereitschaft zur Zusammenarbeit pädagogisch zu arbeiten. Diese Arbeitsformen betrachten...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Müller, Burkhard
Contributors: Schwabe, Mathias (Author)
Format: Print Book
Language:German
Published: Weinheim München Juventa-Verl. 2009
Online Access: Cover (Verlag)
Inhaltstext (Verlag)
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Rezension (Verlag)
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
IFK: O X 594
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Die beiden Autoren porträtieren 5 Einrichtungen der stationären Erziehungshilfe, in denen versucht wird, mit besonders schwierigen Jugendlichen trotz Gewaltbereitschaft, Suchtproblemen, Straftaten oder fehlender Bereitschaft zur Zusammenarbeit pädagogisch zu arbeiten. Diese Arbeitsformen betrachten sie auch theoretisch unter dem Leitbegriff "Setting", der sich in der Sozialen Arbeit zunehmend einbürgert, und geben damit zugleich auch eine theoretisch untermauerte Einführung in die stationäre Erziehungshilfe. Ein Arbeitsbuch für Studierende, aber auch eine informative und anregende Hilfe für Praktiker, insbesondere für Berufsanfänger im Arbeitsfeld der Jugendhilfe. (2)
Der Band bietet über Portraits von Einrichtungen eine Einführung in die Hilfen zur Erziehung. Er eignet sich für die Vermittlung von Basiswissen ebenso wie als Arbeitsbuch für Fallseminare und bietet zahlreiche Anregungen für die Praxis.Der Band bietet eine Einführung in die Hilfen zur Erziehung. Anhand von fünf Portraits von Einrichtungen der Erziehungshilfe wird der Leser eingeladen, die sehr unterschiedlichen Arbeitsweisen zu erkunden und einen "forschenden Blick" zu üben. Anschaulich wird an reichhaltigem ethnographischen Fallmaterial vorgeführt, wie pädagogische Arbeit mit schwierigen Jugendlichen praktisch funktioniert: als ernsthafte und chancenreiche Versuche, trotz Gewaltbereitschaft, Suchtproblemen, Straftaten oder fehlender Kooperationsbereitschaft nicht aufzugeben, sondern geeignete Arbeitsformen zu entwickeln. Das Buch eignet sich für die Vermittlung von Basiswissen zu den Hilfen zur Erziehung ebenso, wie als Arbeitsbuch für Fallseminare. Für die Praxis der Heimerziehung liefert es viele Anregungen und Vergleichsmöglichkeiten. Und als empirisch fundierte Theorie der Settings stationärer Erziehungshilfen trägt es wesentlich zur fachlichen Begründung dieses zentralen Feldes der Jugendhilfe bei.
Item Description:Literaturverz. S. 243 - 247
Physical Description:247 S. 23 cm
ISBN:9783779922049