Description
Summary:Die SZ-Journalistin schildert das Szenario der Bedrohung Deutschlands durch islamistische Terroristen. (Harald Pilzer)
"Es ist nicht mehr die Frage, ob ein Anschlag geschieht, sondern nur noch, wann er geschieht." Die Einschätzung der ehemaligen Chefin des britischen MI5 ist die Folie, vor der die "SZ"-Journalistin Ramelsberger das Szenario der Bedrohung Deutschlands durch islamistische Terroristen schildert: die Kofferbomber von Köln (2006), die Bombenbauer im Sauerland (2007), das "Go" für das Djerba-Attentat aus Duisburg. Deutschland sei nicht nur Terrorbasis, sondern auch Terrorziel, so die Autorin, und die Beschwichtigungs- und Normalisierungsversuche der deutschen Öffentlichkeit gingen genauso fehl wie der Dauervorwurf des Alarmismus an die Adresse der Sicherheitsapparate. Was die Bekämpfung und Aufdeckung von Gefahren so schwierig mache (eines der Kernthemen dieses Buches), sei die Tatsache der "homegrown terrorists". Die potenziellen Täter sind Mitglieder dieser Gesellschaft, oft genug Konvertiten. - Gut geschrieben, auf Prozessberichten, Interviews und Gesprächen fußend, ohne Apparat. Einzeln einsetzbar oder neben den Titeln von E. Theveßen (BA 12/02, 6/06), B.G. Thamm (BA 12/04) oder U. Ulfkotte (BA 6/03). (1) (Harald Pilzer)
Physical Description:222 S. 22 cm
ISBN:3430300401
9783430300407