Vertragen oder schlagen?: Biografien jugendlicher Gewalttäter als Schlüssel für eine Erziehung zur Toleranz in Familie, Kindergarten und Schule

Immer wieder werden Asylbewerber, Obdachlose und andere Minderheiten brutal zusammengeschlagen. Was können Eltern und pädagogische Fachkräfte dagegen tun? Können die Ansätze von Fremdenfeindlichkeit und Gewalttätigkeit rechtzeitig erkannt werden, um ihnen vorbeugen zu können?Mit diesen Fragen hat si...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Wahl, Klaus
Format: Print Book
Language:German
Published: Berlin Düsseldorf Mannheim Scriptor 2007
Edition:1. Aufl.
Online Access: Cover
Cover (Verlag)
Table of Contents
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
IFK: N XIII 332
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Immer wieder werden Asylbewerber, Obdachlose und andere Minderheiten brutal zusammengeschlagen. Was können Eltern und pädagogische Fachkräfte dagegen tun? Können die Ansätze von Fremdenfeindlichkeit und Gewalttätigkeit rechtzeitig erkannt werden, um ihnen vorbeugen zu können?Mit diesen Fragen hat sich der Autor intensiv beschäftigt. Zusammen mit anderen Wissenschaftlern sprach er u.a. mit inhaftierten Gewalttätern und untersuchte deren Biografien. Auf dieser Grundlage zeigt er Faktoren in der Kindheit auf, die zur Entstehung der Aggressivität beigetragen haben, und weist auf die Weichenstellungen für ein frühes pädagogisches Umsteuern hin. Daneben beschreibt er den aktuellen Forschungsstand zur Entstehung von Emotionen und Aggressionen, aber auch die Bedingungen für die Entwicklung von Offenheit, Toleranz und Friedlichkeit in Familien und pädagogischen Einrichtungen.
Item Description:Literaturverz. S. [147] - 160
Physical Description:160 S. Ill., graph. Darst. 21 cm
ISBN:9783589245116
3589245115