Mein Leben unter Serienmördern: eine Profilerin erzählt

Dr. Helen Morrison ist forensische Psychologin und hat sich über mehrere Jahrzehnte mit dem Phänomen "Serienmord" beschäftigt. Ihre Erkenntnisse finden in diesem Buch ihren Niederschlag. In vielstündigen Gesprächen mit mehr als 80 Serienmördern, darunter so berüchtigte wie John Wayne Gacy,...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Morrison, Helen (Author)
Contributors: Goldberg, Harold (Adapter)
Format: Print Book
Language:German
Published: München Goldmann 2006
Edition:1. Aufl.
Online Access: Contents
Table of Contents
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Dr. Helen Morrison ist forensische Psychologin und hat sich über mehrere Jahrzehnte mit dem Phänomen "Serienmord" beschäftigt. Ihre Erkenntnisse finden in diesem Buch ihren Niederschlag. In vielstündigen Gesprächen mit mehr als 80 Serienmördern, darunter so berüchtigte wie John Wayne Gacy, Ed Gein und Michael Lee Lockhart, hat sie versucht, deren Persönlichkeitsprofile zu erstellen und die Ursachen für die tödlichen Aktivitäten zu erforschen. Im Gegensatz zu anderen Experten ist sie der Meinung, dass genetische Defekte verantwortlich sind, dass Menschen zu Serienmördern werden. Das Buch ist wissenschaftlich fundiert und dabei äußerst spannend zu lesen. Empfehlenswerte Ergänzung zu Stephan Harborts "Mörderisches Profil" (BA 2/03) und Reinhard Hallers "Die Seele des Verbrechers" (BA 3/03), die sich beide mit deutschen und österreichischen Fällen befassen. Nach wie vor zusätzlich zu empfehlen: "Die große Enzyklopädie der Serienmörder" (Michael Newton; BA 3/03). (2)
Physical Description:351 S 22 cm
ISBN:9783442301089
3442301084