Frontberichte: die Macht der Medien in Zeiten des Krieges

Die Journalistin Bettina Gaus dürfte vor allem durch ihre Arbeit bei der "tageszeitung" bekannt sein. Vor dem Hintergrund ihrer langjährigen Erfahrungen als Auslandskorrespondentin (sie arbeitete u.a. 6 Jahre in Afrika) erörtert sie hier die ungeschriebenen Regeln der Kriegsberichterstattu...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Gaus, Bettina (Author)
Format: Print Book
Language:German
Published: Frankfurt am Main [u.a.] Campus-Verl. c 2004
Online Access: Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Die Journalistin Bettina Gaus dürfte vor allem durch ihre Arbeit bei der "tageszeitung" bekannt sein. Vor dem Hintergrund ihrer langjährigen Erfahrungen als Auslandskorrespondentin (sie arbeitete u.a. 6 Jahre in Afrika) erörtert sie hier die ungeschriebenen Regeln der Kriegsberichterstattung und deren Veränderungen in den letzten Jahren durch die neue Informationspolitik der Militärführungen und die Weiterentwicklung der Medientechniken. Obwohl ihre flüssig und angenehm zu lesenden Texte immer wieder zu einer generellen Kritik an Militäreinsätzen geraten, bleiben die Funktionen und Aufgaben der zivilen Berichterstatter jederzeit im Mittelpunkt. Dabei geht es sowohl um neueste Entwicklungen, wie "eingebetteten Journalismus" und "Militainment" (Krieg als Entertainment), wie auch um den Umgang mit Kriegsleid und Trauer. Ihre konkreten Erfahrungen bringt sie dabei selbstkritisch zur Veranschaulichung ein. Sie plädiert eindringlich für einen kritischen Journalismus und d.h. für sie für eine politisch unabhängige Berichterstattung, die sie derzeit für besonders gefährdet, aber auch machbar ansieht. (2)
Physical Description:193 Seiten
ISBN:3593375435