Ellenbogenmentalität und Fremdenfeindlichkeit bei Jugendlichen: die Rolle des hierarchischen Selbstinteresses

Mit dem Werthaltungskonstrukt "Hierarchisches Selbstinteresse" (HSI) wird eine Ursache von Fremdenfeindlichkeit thematisiert, die in der Mitte der Gesellschaft zu verorten ist. Die auf der individuellen Ebene nachweisbaren HSI-Werthaltungen sind Ausdruck der marktorientierten 'Ellenbo...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Hadjar, Andreas
Format: Print Book
Language:German
Published: Wiesbaden VS Verlag für Sozialwissenschaften 2004
Edition:1. Aufl.
Online Access: Autorenbiografie (Verlag)
Cover (Verlag)
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Verlagsangaben (Verlag)
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
IFK: O XI 104
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Mit dem Werthaltungskonstrukt "Hierarchisches Selbstinteresse" (HSI) wird eine Ursache von Fremdenfeindlichkeit thematisiert, die in der Mitte der Gesellschaft zu verorten ist. Die auf der individuellen Ebene nachweisbaren HSI-Werthaltungen sind Ausdruck der marktorientierten 'Ellenbogengesellschaft'. Aufbauend auf eine theoretische Einordnung des Konstrukts wird eine jugendso-ziologische Untersuchung zur Rolle des Hierarchischen Selbstinteresses bei der Erklärung von Fremdenfeindlichkeit dargestellt. Es zeigt sich, dass als Ursachen von Fremdenfeindlichkeit geltende Variablen - das Geschlecht, der sozioökono-mische Status und der elterliche Erziehungsstil - nicht direkt auf das Ausmaß fremdenfeindlicher Einstellungen bei Jugendlichen wirken, sondern ihr Einfluss über die HSI-Werthaltungen vermittelt wird. - Dominanzideologien und hierarchisches Selbstinteresse - Die Genese von Fremdenfeindlichkeit - Empirische Ergebnisse
Item Description:Literaturverz. S. 246 - 277
Physical Description:281 S graph. Darst 21 cm
ISBN:9783531141749
3531141740