Braune Kameradschaften: die neuen Netzwerke der militanten Neonazis

Aufsatzsammlung über die rechtlich schwer angreifbaren rechtsextremen "Freien Kameradschaften", die sich zunehmend untereinander vernetzen. Die Aufsätze greifen u.a. Themen wie "Rechtsrock", "Frauen in der Kameradschaftsszene", "Dresscodes", "internationa...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Other Authors: Röpke, Andrea (Editor); Speit, Andreas
Format: Print Book
Language:German
Published: Berlin Links 2004
Edition:1. Aufl.
Online Access: Inhaltsbeschreibung
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
BRD
Description
Summary:Aufsatzsammlung über die rechtlich schwer angreifbaren rechtsextremen "Freien Kameradschaften", die sich zunehmend untereinander vernetzen. Die Aufsätze greifen u.a. Themen wie "Rechtsrock", "Frauen in der Kameradschaftsszene", "Dresscodes", "internationale Kontakte" auf und beschreiben auch einzelne Kameradschaften. Ihre Organisationsstrukturen ermöglichen es den Kameradschaften, schnell und effizient Informationen auszutauschen und Treffen (Konzerte, Aufmärsche) zu organisieren. Am Beispiel der Münchener"Kameradschaft Süd" wird das Gewaltpotential dieser Gruppierungen deutlich. Die Aufsätze lesen sich durchweg flüssig, sind allgemein verständlich, lediglich stellenweise etwas detail-verliebt. Über das brisante Thema der Kameradschaften ist bisher noch nicht allzu viel erschienen. Das "Handbuch Rechtsradikalismus" (BA 7/03) bringt einen 7-seitigen Lexikon-Eintrag zum Thema (Stand: 2002). Dort finden sich auch biografische Artikel zu wichtigen Protagonisten der Kameradschafts-Szene. Sollte bei Bedarf nach dem Handbuch zu Ergänzung und Aktualisierung angeboten werden. (2)
Physical Description:206 S. Ill. 21 cm
ISBN:3861533162