Schleyer: eine deutsche Geschichte

Darstellung der Person Hanns Martin Schleyer, seine Verstrickung in den Nationalsozialismus, seine Zeit als Arbeitgeberfunktionär in der BRD sowie Entführung durch die RAF im Herbst 1977. (Harald Pilzer)

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Hachmeister, Lutz (Author)
Format: Print Book
Language:German
Published: München Beck 2004
Online Access: Book review (H-Net)
Book review (H-Net)
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Review
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
IFK: C XX 214
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
BDI
BDA
BRD
Description
Summary:Darstellung der Person Hanns Martin Schleyer, seine Verstrickung in den Nationalsozialismus, seine Zeit als Arbeitgeberfunktionär in der BRD sowie Entführung durch die RAF im Herbst 1977. (Harald Pilzer)
In der durch den RAF-Terrorismus und die Spätfolgen der Studentenbewegung aufgeregten Atmosphäre der Bundesrepublik geriet Hanns Martin Schleyer als Arbeitgeberfunktionär und Daimler-Benz-Manager zur Charaktermaske des scharfmacherischen und unnachgiebigen Kapitalvertreters. Und somit zu einer Zielscheibe par excellence für seine politischen und journalistischen Gegner, und eben der Terroristen, die ihn im Herbst 1977 entführten, um ihre in Stammheim einsitzenden Gesinnungsgenossen freizupressen. Über die Entführung hat jüngst aus seiner, eigenen Sicht einer seiner ehemaligen Entführer, nämlich Peter Jürgen Boock, berichtet (BA 1/03). Auch mit ihm setzt sich der Autor (ID 28/98; BA 7/01) auseinander. Den Kern seiner fundiert recherchierten, auf Quellen und Sekundärliteratur beruhenden und gut lesbaren biografischen Studie bildet aber das gelungene Bemühen, die Person Schleyer, seine Verstrickung in den Nationalsozialismus und seine Tätigkeit in der BRD möglichst klischee- und vorurteilsfrei zu beschreiben. Ein "spannendes" Stück BRD-Geschichte. (2) (Harald Pilzer)
Physical Description:447 S Ill 23 cm
ISBN:340651863x