Terror im Namen Gottes: ein Blick hinter die Kulissen des gewalttätigen Fundamentalismus

Ob Christentum, Judentum, Islam, Buddhismus oder Hinduismus - Formen terroristischer Gewalt finden sich in allen Weltreligionen. Anhand von Fallstudien zur islamischen al-Qaida, der japanischen Aum-Sekte, zum jüdischen Attentäter Baruch Goldstein und seinen Sympathisanten, zu militanten christlichen...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Juergensmeyer, Mark
Contributors: Mosthaf, Franziska (Other)
Format: Print Book
Language:German
Published: Freiburg Basel Wien Herder 2004
Online Access: Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Ob Christentum, Judentum, Islam, Buddhismus oder Hinduismus - Formen terroristischer Gewalt finden sich in allen Weltreligionen. Anhand von Fallstudien zur islamischen al-Qaida, der japanischen Aum-Sekte, zum jüdischen Attentäter Baruch Goldstein und seinen Sympathisanten, zu militanten christlichen Abtreibungsgegnern oder protestantischen und katholischen Militanten in Irland sowie Gewalttätern anderer religiöser Provenienz soll die Kultur der Gewalt, die allen Religionen innewohnt untersucht werden. Der Terrorismus all dieser Gruppen wurde religiös motiviert und begründet und als symbolische, an die Öffentlichkeit gerichtete Botschaft verstanden. Die Zunahme religiös motivierter Terrorakte wird in den Begründungszusammenhang der Globalisierung gestellt. Ein faszinierender Einblick in die Weltanschauung und Psyche religiöser Attentäter. (2)
Physical Description:384 S. 22 cm
ISBN:3451283956