Der Mensch als Bombe: eine Psychologie des neuen Terrorismus

Der Münchner Psychotherapeut und -analytiker Wolfgang Schmidbauer hat sich schon vor Jahrzehnten in "Alles oder nichts" mit der potenziellen Zerstörungskraft von Idealen beschäftigt und mit der Frage, weshalb sich Menschen bedingungslos in den Dienst einer vermeintlich höheren Sache stelle...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Schmidbauer, Wolfgang (Author)
Format: Print Book
Language:German
Published: Reinbek bei Hamburg Rowohlt 2003
Edition:1. Aufl.
Online Access: Inhaltsbeschreibung der elektronischen Ausgabe
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Der Münchner Psychotherapeut und -analytiker Wolfgang Schmidbauer hat sich schon vor Jahrzehnten in "Alles oder nichts" mit der potenziellen Zerstörungskraft von Idealen beschäftigt und mit der Frage, weshalb sich Menschen bedingungslos in den Dienst einer vermeintlich höheren Sache stellen. In "Der Mensch als Bombe" diagnostiziert er einen "apokalyptischen Narzissmus" als eine der möglichen Ursachen für die Bereitschaft, das eigene Leben zu opfern, um andere zu vernichten.
Schmidbauer, ausgewiesener Fachautor (zuletzt BA 1/02 und ID 21/02), widmet sein jüngstes Werk der psychoanalytisch fundierten Beschreibung und Theorie des selbstzerstörerischen terroristischen Handelns, also den Selbstmordattentätern. W. Sofskys (ID 19/02), C. Reuters (BA 8/02) und J. Croitorus (BA 2/04) Ansätze sind anthropologisch, bzw. politisch und historisch-religionsgeschichtlich orientiert; Schmidbauer stellt den traumatisierten, gekränkten, um Anerkennung ringenden Typus vor, der den "Kampf gegen die Disposition zur eigenen Entgleisung" nicht zu gewinnen vermag. Seine zutiefst gegebene narzisstische Kränkung, die in Kollektivschicksalen wie Krieg, Vertreibung, Flucht und kultureller Entwertung wurzeln kann, wird von einem Gefühl des Hasses auf den Überlegenen und gleichzeitig auf das, was man eigentlich für sich gewinnen möchte (Wohlstand, Lebenschancen, Luxus) begleitet. Die Rachefantasie, die zum Inventar der Kränkung gehört, mag sich dann in einer apokalyptischen Variante äußern, im "apokalyptischen, explosiven Narzissmus". Ein guter, besonnener Beitrag zu einem verstörenden Phänomen. (2)
Item Description:Verlagshinweis Rechtschreibreform
Physical Description:270 S 21 cm
ISBN:349806357X