Die Familie: Lehr- und Arbeitsbuch für Familiensoziologie und Familienrecht

Die Familie als Lebensform ist einem ständigen Wandel unterworfen. Wir selbst erleben einen Rückgang der Eheschließungen, den Anstieg der Ehescheidungen, Geburtenrückgang und die Zunahme von kinderlosen Ehen sowie von Alleinerziehenden und nicht-ehelichen Lebensgemeinschaften. Damit korrespondieren...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Barabas, Friedrich K.
Contributors: Erler, Michael (Author)
Format: Print Book
Language:German
Published: Weinheim München Juventa-Verl. 2002
Edition:2., völlig überarb. und erw. Aufl.
Online Access: Table of Contents
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Rezension (Verlag)
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
IFK: O V 319
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Die Familie als Lebensform ist einem ständigen Wandel unterworfen. Wir selbst erleben einen Rückgang der Eheschließungen, den Anstieg der Ehescheidungen, Geburtenrückgang und die Zunahme von kinderlosen Ehen sowie von Alleinerziehenden und nicht-ehelichen Lebensgemeinschaften. Damit korrespondieren wichtige Reformen im Familien- und Jugendrecht. So wurden das gesetzliche Leitbild der Hausfrauenehe abgelöst, das Namensrecht geändert und das rechtliche Verhältnis von Eltern und Kindern umgestaltet. Das Zerrüttungsprinzip löste im Scheidungsrecht das Schuldprinzip ab und ein gemeinsames Sorgerecht beider Eltern für die Kinder nach der Scheidung wurde ermöglicht. Seit 1991 gilt außerdem ein neues Kinder- und Jugendhilfegesetz. Dieses Lehrbuch gibt einen Überblick über die wichtigsten Zusammenhänge, Themen und Fragestellungen gesellschaftlicher und rechtlicher Aspekte der Familie. Welcher Dynamik ist das Familiensystem unterworfen, welche tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungen haben den Wandel der Familie verursacht und welcher systematische Zusammenhang besteht zwischen der Familie und dem Recht? Das Buch vermittelt einen Überblick über die Vielfalt der familiären Probleme und deren Veränderungstendenzen, es ermöglicht aber auch, an konkreten Beispielen die Interdependenz von sozialen Problemen und juristischen Regularien nachzuvollziehen.
Item Description:Literaturverz. S. 259 - 273
Physical Description:280 S. graph. Darst. 23 cm
ISBN:9783779907275
3779907275