"Gerichtstag halten über uns selbst ...": Geschichte und Wirkung des ersten Frankfurter Auschwitz-Prozesses

Mit Recht kann der Frankfurter Auschwitz-Prozess (1963-65) als "Meilenstein der juristischen Aufarbeitung nationalsozialistischer Gewaltverbrechen in der BRD" (Einleitung bezeichnet werden. Basierend auf einem Kolloquium des Fritz-Bauer-Instituts von 1999 versammelt das diesjährige Jahrbuc...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Jahrbuch ... zur Geschichte und Wirkung des Holocaust
Contributors: Wojak, Irmtrud (Editor); Fritz Bauer Institut
Format: Print Book
Language:German
Published: Frankfurt/Main [u.a.] Campus-Verl. 2001
In:Jahrbuch ... zur Geschichte und Wirkung des Holocaust
Online Access: Buchrezension (H-Soz-u-Kult)
Table of Contents
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Review
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
IFK: C X 378
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Mit Recht kann der Frankfurter Auschwitz-Prozess (1963-65) als "Meilenstein der juristischen Aufarbeitung nationalsozialistischer Gewaltverbrechen in der BRD" (Einleitung bezeichnet werden. Basierend auf einem Kolloquium des Fritz-Bauer-Instituts von 1999 versammelt das diesjährige Jahrbuch des o.g. Instituts Beiträge internationaler WissenschaftlerInnen, in denen einzelne Protagonisten des Prozesses, vor allem aber seine politischen, juristischen und kulturellen Auswirkungen auf die deutsche Nachkriegsgesellschaft vorgestellt werden. Interessanterweise werden diese Ereignisse den Perspektiven neuerer NS-Verfahren in anderen Ländern (Israel, Australien; Großbritannien: Prozess gegen David Irving, vgl. dazu E. Menasse, BA 12/00) gegenübergestellt. Spannend zu lesende Texte, wenngleich von Diktion und analytischer Tiefe eher ein historisch vorgebildetes Publikum angesprochen sein dürfte. Sinnvolle Ergänzung zu "Auschwitz vor Gericht" (BA 8/95). (3) (LK/F: Dankert)
Physical Description:356 S Ill 21 cm
ISBN:3593367211