Verfolgt und auserwählt: die lange Geschichte des Antisemitismus

Thema des jüngsten Buches des französischen Autors ist die Mehrgesichtigkeit des historischen und gegenwärtigen Antisemitismus, der nicht nur eine Wurzel hat, sondern mehrere: Der Autor ("Ein Mensch namens Jesus", BA 12/89; "Teufel, Satan, Lucifer", BA 4/96) findet ihn bereits in...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Messadié, Gérald (Author)
Other Authors: Galli, Bertold
Format: Print Book
Language:German
Published: München [u.a.] Piper 2001
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
UB: 41 A 5535
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Thema des jüngsten Buches des französischen Autors ist die Mehrgesichtigkeit des historischen und gegenwärtigen Antisemitismus, der nicht nur eine Wurzel hat, sondern mehrere: Der Autor ("Ein Mensch namens Jesus", BA 12/89; "Teufel, Satan, Lucifer", BA 4/96) findet ihn bereits in der vorchristlichen Welt des Hellenismus, als Antwort auf die Ablehnung der Gottesvorstellungen durch das Judentum, sodann in der grundlegend anderen Interpretation der Rolle des Messias durch das Christentum: schließlich im nationalistischen Antisemitismus nach der Französischen Revolution und deren Interpretation des Staatsvolkes. Das belesene und gelehrte, vorzüglich und verständlich geschriebene Buch zeigt die verschiedenen Gesichter der Judenfeindschaft, untersucht ihre Rolle und ihre Bedingungen in den großen Zivilisationen und stellt Zusammenhänge her, ohne unzuverlässig zu vereinfachen. Eine Gesamtdarstellung und Analyse, die wenig Vergleich in der sonst zahlreichen Literatur zum Thema hat. (2) (Friedrich Andrae)
Physical Description:440 S. 22 cm
ISBN:3492042538