Nicht ungeschoren davonkommen: das Schicksal der Frauen in den besetzten Ländern, die Wehrmachtssoldaten liebten

Am Anfang des Buches steht die Analyse eines berühmten Fotos von R. Capa: In enger Gasse der Stadt wird eine junge Frau mit glattgeschorenem Kopf, ein Baby auf den Arm, durch das Spalier einer großen Menschenmenge geführt; ein Foto von vielen, Dokument eines tabuisierten Schicksals, das viele Frauen...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Drolshagen, Ebba D.
Format: Print Book
Language:German
Published: Hamburg Hoffmann und Campe 1998
Edition:1. Aufl.
Online Access: Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
UB: 38 A 13938
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Am Anfang des Buches steht die Analyse eines berühmten Fotos von R. Capa: In enger Gasse der Stadt wird eine junge Frau mit glattgeschorenem Kopf, ein Baby auf den Arm, durch das Spalier einer großen Menschenmenge geführt; ein Foto von vielen, Dokument eines tabuisierten Schicksals, das viele Frauen in den im 2. Weltkrieg von Deutscher Wehrmacht besetzten Ländern Nord- und Westeuropas erlitten. Die Autorin nimmt zum 1. Mal im deutschen Sprachraum Kenntnis von der Lebenswirklichkeit jener Frauen, die deutsche Soldaten liebten und als "Besatzerbräute" der Kollaboration mit dem Feind für schuldig befunden verachtet, gehaßt und später mißhandelt wurden (K. Theweleit im Vorwort). Sie nimmt diese Realität ernst, beschreibt Beispiele, analysiert das historische und gesellschaftliche Phänomen, dessen Verdrängung durch Verschweigen auch eine Art "Bewältigung" der NS-Vergangenheit ist. (2) (Friedrich Andrae)
Item Description:Includes bibliographical references (p. 268-[271])
Physical Description:270 S Ill 21 cm
ISBN:3455112625