Magd, Metz' oder Mörderin: Frauen vor frühneuzeitlichen Gerichten

Aus Archivstudien von über 1000 Gerichtsakten entsteht ein eindrucksvolles Bild von Alltag, Mentalität, Strafjustiz und weiblichen Notlagen in der Zeit zwischen 1500 und 1700 in Teilen Württembergs. Es wird ersichtlich, daß Verfehlungen von Frauen aus Bürgertum und Unterschichten noch gnadenloser ge...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Rublack, Ulinka
Format: Print Book
Language:German
Published: Frankfurt am Main Fischer-Taschenbuch-Verl. 1998
Edition:Orig.-Ausg.
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Aus Archivstudien von über 1000 Gerichtsakten entsteht ein eindrucksvolles Bild von Alltag, Mentalität, Strafjustiz und weiblichen Notlagen in der Zeit zwischen 1500 und 1700 in Teilen Württembergs. Es wird ersichtlich, daß Verfehlungen von Frauen aus Bürgertum und Unterschichten noch gnadenloser geahndet wurden als die von Männern. Natürlich gab es in diesen rauhen und sittenstrengen Zeiten auch hartgesottene Sünderinnen, die - ohnehin aus der Ständegesellschaft ausgestoßen - nichts zu verlieren hatten. Neben Eigentumsdelikten, Unzucht und Mord geht es oft um Kindsmord und die Leiden lediger Mütter. Hexerei bleibt ausgeklammert. Die Autorin lehrt in Cambridge und hat mehrfach über weibliche Kriminalität und Rechtsgeschichte veröffentlicht. (2) (Elke Günther)
Item Description:Literaturverz. S. 341 - 346
Physical Description:350 S. Ill.
ISBN:9783596135752
3596135753