Sprachbilder in der Narration über Trauma, Gewalt und Schuld

Eine Erzählung über erlittene Traumatisierung erfolgt manchmal unter Anwendung sprachlicher Bilder. Semantisch bedeutungsvolle Felder in Hinblick auf Trauma, Gewalt und Schuld werden in diesem Beitrag über ihre Metaphorik in den Blick genommen. 25 narrative Interviews nach der unbeabsichtigten (Mit-...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Trauma
Main Author: Andreatta, Pia (Author)
Format: Print Article
Language:German
Published: 2018
In:Trauma
Year: 2018, Volume: 16, Issue: 3, Pages: 34-44
Journals Online & Print:
Drawer...
Check availability: HBZ Gateway
Keywords:
Description
Summary:Eine Erzählung über erlittene Traumatisierung erfolgt manchmal unter Anwendung sprachlicher Bilder. Semantisch bedeutungsvolle Felder in Hinblick auf Trauma, Gewalt und Schuld werden in diesem Beitrag über ihre Metaphorik in den Blick genommen. 25 narrative Interviews nach der unbeabsichtigten (Mit-)Verursachung des Todes anderer werden metaphernanalytisch untersucht. Die traumatische Schuld zeigt sich in Sprachbildern von Last und Gewalt sowie von Krieg und Exekution. Zu den sprachlichen Repräsentanzen traumatisierender Erlebnisse bzw. deren mög-liche Bedeutung für die Therapie werden Überlegungen angestellt
ISSN:2198-5685