Die Taten sind lange vorbei und doch gegenwärtig – Bindungssehnsucht und Bindungsangst als Folge sexueller Übergriffe von Erzieherinnen und Pädagogen

Ich war viele Jahre in einem für seine humanistische Erziehungslehre gerühmten deutschen Landerziehungsheim den sexuellen Übergriffen von Erziehungspersonen ausgesetzt. Ich habe bei der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs über meine Erfahrungen gesprochen. In diesem...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Trauma
Main Author: Mehrick, Max (Author)
Format: Print Article
Language:German
Published: 2018
In:Trauma
Year: 2018, Volume: 16, Issue: 1, Pages: 40-54
Journals Online & Print:
Drawer...
Check availability: HBZ Gateway
Keywords:
Description
Summary:Ich war viele Jahre in einem für seine humanistische Erziehungslehre gerühmten deutschen Landerziehungsheim den sexuellen Übergriffen von Erziehungspersonen ausgesetzt. Ich habe bei der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs über meine Erfahrungen gesprochen. In diesem Beitrag berichte ich, welchen traumatisierenden Situationen ich beständig ausgesetzt war, wie dadurch Angst, Scham, Schuldgefühle, emotionale Abhängigkeit und Ambivalenz zum ständigen Begleiter wurden und gleichzeitig vorhandene Bindungssehnsucht und Bindungsangst mich einsam machten.
ISSN:2198-5685