Polizeibeamte als Berufszeugen in Strafverfahren

Die Arbeit untersucht Besonderheiten von Polizeibeamten, die als Zeugen in Strafverfahren auftreten. Dabei werden zunächst rechtstatsächlich die Besonderheiten dieser Zeugengruppe herausgearbeitet. Sodann werden diese aus einer aussagepsychologischen Perspektive im Hinblick auf ihre Auswirkungen auf...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Studien zum Strafrecht
Main Author: Theune, Lukas (Author)
Contributors: Freie Universität Berlin
Format: Electronic Book
Language:German
Published: Baden-Baden Nomos 2020
Zürich Sankt Gallen Dike 2020
In:Studien zum Strafrecht
Edition:1. Auflage
Online Access: Inhaltstext (Verlag)
Resolving-System
Verlag
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Die Arbeit untersucht Besonderheiten von Polizeibeamten, die als Zeugen in Strafverfahren auftreten. Dabei werden zunächst rechtstatsächlich die Besonderheiten dieser Zeugengruppe herausgearbeitet. Sodann werden diese aus einer aussagepsychologischen Perspektive im Hinblick auf ihre Auswirkungen auf die Glaubhaftigkeit der Zeugenaussagen untersucht. Anschließend werden diese Erkenntnisse in einem empirischen Teil mit der Expertise von Richtern, Staatsanwälten und Verteidigern abgeglichen. Schließlich werden mögliche Alternativen erörtert.Es wird deutlich, dass Polizeibeamte von Richtern und Staatsanwaltschaft einen Sonderstatus zugesprochen bekommen, der sich aus aussagepsychologischer Sicht angesichts der sich negativ auf die Glaubhaftigkeit auswirkenden Besonderheiten nicht rechtfertigen lässt. Tatsächlich müssten in der Praxis ihre Aussagen vielmehr einer besonders kritischen Würdigung unterzogen werden.Der Verfasser ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht in Berlin.
This work examines the particularities of police officers who appear as witnesses in criminal proceedings. First of all, the special characteristics of this group of witnesses are worked out. These are then examined from a psychological perspective with regard to their effects on the credibility of the witness statements. In an empirical section, these findings are then compared with the expertise of judges, prosecutors and defence lawyers. Finally, possible alternatives are discussed.It becomes clear that police officers are granted a special status by judges and public prosecutors that cannot be justified from a psychological point of view considering the special characteristics that have a negative impact on their credibility. In fact, their statements would have to be subjected to particularly critical appraisal in practice.The author is a lawyer and specialist for criminal law in Berlin.
Item Description:Gesehen am 13.02.2020
Physical Description:1 Online-Ressource (281 Seiten) Illustrationen
ISBN:9783748905110
DOI:10.5771/9783748905110