Gesetzgeber im Konflikt zwischen Rechtsstaatlichkeit und Terrorismusbekämpfung: eine Untersuchung zu § 89a Abs. 2a StGB

Der Verfasser analysiert die Strafbarkeit nach § 89a Abs. 2a StGB, welcher die Vorbereitungsstrafbarkeit schwerer staatsgefährdender Gewalttaten unter bestimmten subjektiven Voraussetzungen bereits an die Ausreise aus der Bundesrepublik Deutschland knüpft und damit weit in das Vorbereitungsstadium v...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Studien zum Strafrecht
Main Author: Zweigle, Thiemo Alexander (Author)
Contributors: Ludwig-Maximilians-Universität München
Format: Electronic Book
Language:German
Published: Baden-Baden Nomos 2020
Zürich St. Gallen Dike 2020
In:Studien zum Strafrecht
Edition:1. Auflage
Online Access: Inhaltstext (Verlag)
Resolving-System
Verlag
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Der Verfasser analysiert die Strafbarkeit nach § 89a Abs. 2a StGB, welcher die Vorbereitungsstrafbarkeit schwerer staatsgefährdender Gewalttaten unter bestimmten subjektiven Voraussetzungen bereits an die Ausreise aus der Bundesrepublik Deutschland knüpft und damit weit in das Vorbereitungsstadium vorverlagert. Der Verfasser setzt sich angesichts der verfassungsrechtlichen Bedenken mit den Grenzen der Vorverlagerung der Strafbarkeit durch Vorbereitungs-, Gefährdungs- und Unternehmensdelikten auseinander. Dabei untersucht er die Grenzen der Strafbarkeitsvorverlagerung unter Berücksichtigung der strafrechtsdogmatischen und verfassungsrechtlichen Schranken. Die Arbeit bietet eine umfassende praxisorientierte Kommentierung des § 89a Abs. 2a StGB. Darüber hinaus behandelt der Verfasser grundlegende Fragestellung der allgemeinen Strafrechtsdogmatik. Die Arbeit richtet sich daher sowohl an Praktiker als auch an Strafrechtswissenschaftler sowie Studierende der Rechtswissenschaften.
The author analyses the concept of criminal liability according to para. 89a sec. 2a of the German Criminal Code. By this provision, the criminal liability of the preparation of a serious act of violent subversion is linked already to the departure from the Federal Republic of Germany. Hereby, the criminal liability is shifted further to preparatory status. Considering the constitutional concerns, the author examines the limits of pre-shifted criminal liability by preparatory and abstract strict liability torts. He fathoms the limits of pre-shifted criminal liability considering dogmatic and constitutional limits. The work offers a comprehensive, practice-oriented comment on para. 89a sec. 2a of the German Criminal Code. Furthermore, the author addresses general dogmatic investigative approaches, not only for practitioners, but for penal jurists and law students as well.
Item Description:Dissertation des Verfassers, erschienen unter dem Titel: § 89a Abs. 2a StGB - Gesetzgeber im Konflikt zwischen Rechtsstaatlichkeit und Terrorismusbekämpfung
Gesehen am 04.02.2020
Physical Description:1 Online-Ressource (513 Seiten)
ISBN:9783748904601
DOI:10.5771/9783748904601