Siegauer Vergewaltigungsfall: Voraussetzungen einer »schweren anderen seelischen Abartigkeit« bei einer kombinierten Persönlichkeitsstörung: Anforderungen an die Dichte der Feststellungen zu den Auswirkungen derartiger Störungen auf die Tat BGH, Beschluss v. 11. 4. 2018 – 2 StR 71/18

Führen Auffälligkeiten der Persönlichkeit des Angeklagten in ihrer Gesamtschau zwar zur Annahme einer »schweren anderen seelischen Abartigkeit«, wird aber eine Schuldminderung im Hinblick auf den Ablauf der Tat verneint, müssen diese Auffälligkeiten so dargestellt werden, dass dem Revisionsgericht d...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Juristische Rundschau
Main Author: Hinz, Werner (Author)
Format: Print Article
Language:German
Published: 2019
In:Juristische Rundschau
Year: 2019, Issue: 2, Pages: 98-103
Journals Online & Print:
Drawer...
Check availability: HBZ Gateway
Keywords:
Description
Summary:Führen Auffälligkeiten der Persönlichkeit des Angeklagten in ihrer Gesamtschau zwar zur Annahme einer »schweren anderen seelischen Abartigkeit«, wird aber eine Schuldminderung im Hinblick auf den Ablauf der Tat verneint, müssen diese Auffälligkeiten so dargestellt werden, dass dem Revisionsgericht die Prüfung ermöglicht ist, ob der Ablauf der Tat den uneingeschränkten Erhalt der Steuerungsfähigkeit des Angeklagten belegt und den Rückschluss auf dessen intakte psychische Funktionen während der Tatbegehung ermöglicht (LS des Herausgebers).
ISSN:0022-6920