-->

Kosten und Nutzen Kommunaler Kriminalprävention

Kriminalität verursacht Schäden und somit auch Kosten. Nach einer Schätzung des Institut for Economics & Peace (2014) wurde der Weltwirtschaft 2012 durch Gewalthandlungen ein Schaden von 9,5 Billionen US-Dollar zugefügt, das sind über 10 Prozent des weltweiten Bruttoinlandsprodukts. Bei dieser A...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Hermann, Dieter
Contributors: Bubenitschek, Günther (VerfasserIn)
Format: Print Article
Language:German
Published: 2016
In:Kriminalistik
Year: 2016, Volume: 70, Issue: 5, Pages: 291-297
Journals Online & Print:
Drawer...
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
IFK: In: Z 9
Check availability: HBZ Gateway
Keywords:
Description
Summary:Kriminalität verursacht Schäden und somit auch Kosten. Nach einer Schätzung des Institut for Economics & Peace (2014) wurde der Weltwirtschaft 2012 durch Gewalthandlungen ein Schaden von 9,5 Billionen US-Dollar zugefügt, das sind über 10 Prozent des weltweiten Bruttoinlandsprodukts. Bei dieser Analyse wurden alle Formen von Gewalt berücksichtigt: Kriminalität, Kriege und Terrorismus. Die Schäden durch Kriminalität scheinen zwar niedriger zu sein, sind aber immer noch beachtlich hoch. Nach einer Studie von Entorf (2014) entstand in Deutschland im Jahr 2003 durch die Delikte Diebstahl, gefährliche und schwere Körperverletzung, Vergewaltigung und sexuelle Nötigung, Straftaten gegen das Leben (ohne Versuche) sowie Raub und räuberische Erpressung ein Schaden in Höhe von 38,9 Mrd. Euro. Das entspricht etwa 1,8 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Diese Zahlen verdeutlichen, dass die Reduzierung von Kriminalität auch eine ökonomische Seite hat.
ISSN:0023-4699