-->

"Paradoxerweise ermöglicht die Begegnung mit dem Aggressor, sich vom ihm zu befreien": Interview mit Jean-Marc Knobel, Vizepräsident der Vereinigung für Restaurative Justiz in der Schweiz (AJURES)

Eine Straftat schädigt den Menschen und hinterlässt Spuren. Die restaurative Justiz will die traditionelle Justiz ergänzen, indem sie die "Wiederherstellung" der Menschen, die durch ein erlittenes oder begangenes Verbrechen verletzt wurden, anstrebt. Die Vereinigung für Restaurative Justiz...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Knobel, Jean-Marc
Contributors: Galli, Folco (InterviewerIn)
Format: Print Article
Language:German
Published: 2019
In:#Prison-Info
Year: 2019, Volume: 44, Issue: 1, Pages: 19-21
Journals Online & Print:
Drawer...
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
IFK: In: Z 179
Check availability: HBZ Gateway
Keywords:
Description
Summary:Eine Straftat schädigt den Menschen und hinterlässt Spuren. Die restaurative Justiz will die traditionelle Justiz ergänzen, indem sie die "Wiederherstellung" der Menschen, die durch ein erlittenes oder begangenes Verbrechen verletzt wurden, anstrebt. Die Vereinigung für Restaurative Justiz in der Schweiz (Association pour la Justice Restaurative en Suisse, AJURES) vertritt die Auffassung, dass das schweizerische Justizwesen diesem Aspekt zu wenig Rechnung trägt. Deshalb will sie die restaurative Justiz in der Schweiz fördern und umsetzen, erklärt Jean-Marc Knobel, Vizepräsident von AJURES.
ISSN:1661-2612