Zu einigen Bedingungen des Aufbaus von Wiedereingliederungsnetzwerken

Mit dem Aufbau eines Wiedereingliederungsnetzwerkes im Straffälligenhilfebereich wird in Bremen angestrebt, die Perspektive des Übergangsmanagements weiter umzusetzen. Zum Tragen kommen die beiden Strategien Integrationscoaching (persönliche Betreuung) und Vernetzung. Am Beispiel des Modellprojektes...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Bewährungshilfe
Main Author: Matt, Eduard (Author)
Format: Print Article
Language:German
Published: 2019
In:Bewährungshilfe
Year: 2019, Volume: 66, Issue: 2, Pages: 147-158
Journals Online & Print:
Drawer...
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
IFK: In: Z 19
Check availability: HBZ Gateway
Keywords:
Description
Summary:Mit dem Aufbau eines Wiedereingliederungsnetzwerkes im Straffälligenhilfebereich wird in Bremen angestrebt, die Perspektive des Übergangsmanagements weiter umzusetzen. Zum Tragen kommen die beiden Strategien Integrationscoaching (persönliche Betreuung) und Vernetzung. Am Beispiel des Modellprojektes WieNeT in Bremen werden erste Erfahrungen dargestellt. Verweise auf die notwendigen Rahmenbedingungen sowie auf mögliche Auswirkungen für die Soziale Arbeit werden gegeben.
ISSN:0405-6779