Geographien des Protests: eine räumliche Analyse der "Movimiento por la Paz con Justicia y Dignidad" in Mexiko

Wie und wozu nutzen soziale Bewegungen "Raum"? Sebastian Scholl nimmt sich dieser grundlegenden Fragestellung mit interdisziplinären Zugängen an. Ins Zentrum stellt er dabei die Analyse der Funktion von Raum für die Aktivitäten von Protestbewegungen in öffentlich nicht sichtbaren Protestph...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Sozial- und Kulturgeographie
Main Author: Scholl, Sebastian (Author)
Other Authors: Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Format: Electronic/Print Book
Language:German
Published: Bielefeld transcript [2020]
In:Sozial- und Kulturgeographie
Online Access: Unbekannt (Verlag)
doi
Availability in Tübingen:IFK: bestellt 02/2020
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
USA
Description
Summary:Wie und wozu nutzen soziale Bewegungen "Raum"? Sebastian Scholl nimmt sich dieser grundlegenden Fragestellung mit interdisziplinären Zugängen an. Ins Zentrum stellt er dabei die Analyse der Funktion von Raum für die Aktivitäten von Protestbewegungen in öffentlich nicht sichtbaren Protestphasen. Auf Grundlage der Theorie sozialer Systeme sowie empirischer Einblicke in die mexikanische Friedensbewegung "Movimiento por la Paz con Justicia y Dignidad" - die sich im Kontext des sogenannten "Kriegs gegen die Drogen" formiert hat - wird erstmals eine Perspektive entworfen, die die Zusammenhänge von aktiven und latenten Protestphasen in raumbezogener Hinsicht analysierbar macht.
Item Description:Literaturverzeichnis Seite [293]-316
Physical Description:320 Seiten Illustrationen, Karten 24 cm x 15.5 cm, 573 g
ISBN:9783837651027
3837651029
DOI:10.14361/9783839451021