Der Begriff "Heimat" in rechter Musik: Analysen - Hintergründe - Zusammenhänge

Der Kampf um die Deutungshoheit des Heimatbegriffs wird nicht nur im Netz und im Parlament, sondern auch in der Musik geführt. "Rechtsrock" ist seit mehr als 30 Jahren zu einem wichtigen Ideologieträger geworden. Eingerahmt wird dieser Text von persönlichen Erfahrungen des Autors mit dem B...

Full description

Saved in:  
Bibliographic Details
Main Author: Büchner, Timo
Contributors: Wochenschau Verlag Dr. Kurt Debus GmbH
Format: Print Book
Language:German
Published: Frankfurt/M. Wochenschau Verlag [2020]
Online Access: Table of Contents
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Der Kampf um die Deutungshoheit des Heimatbegriffs wird nicht nur im Netz und im Parlament, sondern auch in der Musik geführt. "Rechtsrock" ist seit mehr als 30 Jahren zu einem wichtigen Ideologieträger geworden. Eingerahmt wird dieser Text von persönlichen Erfahrungen des Autors mit dem Begriff Heimat. Nachdem T. Büchner (s. "Weltbürgertum statt Vaterland", 2018, hier nicht besprochen) ausführlich auf die Aktualität und die Geschichte des Begriffs eingegangen ist, gibt er einen Einblick in die verschiedenen Aspekte der rechten Musik. Er analysiert Musik und Texte der Rapper Komplott und Chris Ares und geht ausführlich auf den rechten Liedermacher F. Reinicke ein. Dabei macht er deutlich welche Kontakte die Musiker zu rechten Personen, Parteien und Organisationen haben. Einen breiten Raum nimmt die angeblich unpolitische Band Frei-Wild ein. Als positiven Gegenpol berichtet der Autor über die Band "Feine Sahne Fischfilet". Eine informative Analyse der rechten Musikszene, geeignet für Lehrer und Schüler, die nach dem deutlich umfangreicheren Band "Rechtsrock" angeschafft werden sollte
Item Description:Literaturverzeichnis: Seite 157-172
Physical Description:173 Seiten 19 cm x 12 cm
ISBN:9783734408991
3734408997