Subjektive Sicherheit in Situation, Organisation und Diskurs: zur wissenssoziologischen Analyse sozialer Situationen im öffentlichen Raum

Wissenssoziologische Schärfung des Situationsbegriffes -- Sicherheit als kontroversieller Forschungsgegenstand -- Das Deutungsmuster „subjektive Sicherheit“ und die Polizei im öffentlichen Raum -- Die Verhandlung von subjektiver Sicherheit als Arena der Aushandlung von sozialer Ordnung

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Miko-Schefzig, Katharina (Author)
Format: Electronic Book
Language:German
Published: Wiesbaden Springer VS [2019]
Online Access: Cover
Lizenzpflichtig
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Wissenssoziologische Schärfung des Situationsbegriffes -- Sicherheit als kontroversieller Forschungsgegenstand -- Das Deutungsmuster „subjektive Sicherheit“ und die Polizei im öffentlichen Raum -- Die Verhandlung von subjektiver Sicherheit als Arena der Aushandlung von sozialer Ordnung
Katharina Miko-Schefzig stellt die wissenssoziologische Analyse sozialer Situationen im öffentlichen Raum vor. Sie analysiert den Einfluss des Deutungsmusters „subjektive Sicherheit“ auf die konkreten Situationen im städtischen Raum. Ihr Ansatz verortet sich dabei innerhalb der wissenssoziologischen Subjektivierungsanalyse, der Fokus liegt jedoch auf einer stärkeren Einbeziehung der Organisationsebene – konkret am Beispiel der Polizei. In diesem Sinne verbindet sie Diskurs- mit Organisationstheorie. Die Autorin präsentiert in diesem Buch auch ein konkretes methodisches Werkzeug zur wissenssoziologischen Analyse sozialer Situationen: die vignettenbasierte Fokusgruppe. Sicherheit ist ein dominantes gesellschaftliches Thema, das unter dem Eindruck wiederholter Terroranschläge in und Migration nach Europa oftmals Dreh- und Angelpunkt für demokratiepolitische Entwicklungen ist. Der Inhalt Wissenssoziologische Schärfung des Situationsbegriffes Sicherheit als kontroversieller Forschungsgegenstand Das Deutungsmuster „subjektive Sicherheit“ und die Polizei im öffentlichen Raum Die Verhandlung von subjektiver Sicherheit als Arena der Aushandlung von sozialer Ordnung Die Zielgruppen Dozierende und Studierende der Soziologie, Methodenlehre, Sozialwissenschaften, Diskursanalyse, Polizeiforschung und Sicherheitsforschung Expertinnen und Experten in den Bereichen Soziale Arbeit, Partizipative Stadtentwicklung, Blaulichtorganisationen Die Autorin Katharina Miko-Schefzig ist Universitätsassistentin am Kompetenzzentrum für empirische Forschungsmethoden der Wirtschaftsuniversität Wien
Physical Description:1 Online-Ressource (XV, 404 Seiten) Illustrationen, Diagramme
ISBN:9783658273057
DOI:10.1007/978-3-658-27305-7