Verbotene Kraftfahrzeugrennen, § 315d StGB

Straßenverkehrsdelikte gehören zum Standard in der juristischen Ausbildung wie auch in Prüfungsarbeiten. Mit dem neu eingeführten § 315d StGB bietet sich die Gelegenheit, »klassische« Streitstände in ein neues Gewand zu hüllen und gleichzeitig aktuelle Entwicklungen/Auslegungsvorgänge abzufragen. De...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Jura
Main Author: Kulhanek, Tobias (Author)
Format: Electronic Article
Language:German
Published: 2018
In:Jura
Year: 2018, Volume: 40, Issue: 6, Pages: 561-567
Online Access: Volltext (Verlag)
Journals Online & Print:
Drawer...
Check availability: HBZ Gateway
Keywords:
Description
Summary:Straßenverkehrsdelikte gehören zum Standard in der juristischen Ausbildung wie auch in Prüfungsarbeiten. Mit dem neu eingeführten § 315d StGB bietet sich die Gelegenheit, »klassische« Streitstände in ein neues Gewand zu hüllen und gleichzeitig aktuelle Entwicklungen/Auslegungsvorgänge abzufragen. Der nachfolgende Beitrag stellt den Tatbestand des neuen § 315d StGB entsprechend seinem Aufbau dar und beleuchtet anhand von Beispielsfällen einzelne Facetten.
ISSN:1612-7021
DOI:10.1515/jura-2018-0121