-->

Crime as a social indicator = Kriminalität als ein sozialer Indikator

Der Arbeitsbericht befaßt sich mit vier Perspektivmöglichkeiten von Kriminalität als sozialer Indikator. Der Autor setz sich nacheinander mit den Indikatoren Integration, Randgruppendasein, Opfersein und Stigmatisierung auseinander. Der erste bezieht sich auf die moralische Einheit einer Gesellschaf...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Tham, Henrik
Contributors: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen -ZUMA- (Other)
Format: Electronic Book
Language:English
Published: Mannheim [Verlag nicht ermittelbar] 1989
Online Access: Volltext (Kostenfrei)
Check availability: HBZ Gateway
Keywords:
Description
Summary:Der Arbeitsbericht befaßt sich mit vier Perspektivmöglichkeiten von Kriminalität als sozialer Indikator. Der Autor setz sich nacheinander mit den Indikatoren Integration, Randgruppendasein, Opfersein und Stigmatisierung auseinander. Der erste bezieht sich auf die moralische Einheit einer Gesellschaft und der zweite auf die Grenzen des materiellen Wohlstandes und der Lebensbedingungen. Der dritte Indikator bezieht sich auf das Risiko ein Opfer der Kriminalität zu werden und der vierte auf die Reaktion des Staates gegen Gesetzesbrecher. Abschließend stellt der Autor anwendbare Empfehlungen für spezielle Indikatoren vor und begründet sie. Es handelt sich dabei um Tötung, Überfall, Einbruch, Raub und Inhaftierung. (US)
Physical Description:26,5 S.