-->

Senioren und Kriminalität: eine Analyse unter Berücksichtigung demografischer Entwicklungen

Die vorliegende Analyse geht der Frage nach, ob und inwieweit der demografische Wandel auf das Kriminalitätsgeschehen und damit auf die polizeiliche Aufgabenerledigung Einfluss nimmt. Dazu werden die Verläufe der demografischen und der Kriminalitätsentwicklung mit dem Ziel untersucht, parallele oder...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Corporate Author: Kriminalistisch-Kriminologische Forschungsstelle, Polizeiliche Kriminalstatistik, Düsseldorf (Issuing body)
Contributors: Kriminalistisch-Kriminologische Forschungsstelle, Polizeiliche Kriminalstatistik
Format: Electronic Book
Language:German
Published: Düsseldorf Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen 2004
In:Analysen
Edition:2. Auflage, September 2004
Online Access: Volltext (Kostenfrei)
Volltext (Resolving-System)
Volltext (Resolving-System)
Check availability: HBZ Gateway
Keywords:
Description
Summary:Die vorliegende Analyse geht der Frage nach, ob und inwieweit der demografische Wandel auf das Kriminalitätsgeschehen und damit auf die polizeiliche Aufgabenerledigung Einfluss nimmt. Dazu werden die Verläufe der demografischen und der Kriminalitätsentwicklung mit dem Ziel untersucht, parallele oder ähnliche Verläufe zu identifizieren, aus denen sich unter Berücksichtigung der Vorausberechnung der Bevölkerungsentwicklung bis 2020 Hinweise auf das zukünftige Kriminalitätsgeschehen sowie polizeilicher Handlungsbedarf ableiten lassen. Den Schwerpunkt der Untersuchung bildet der Vergleich der Bevölkerungsdaten mit den in der PKS ausgewiesenen Opfer- und Tatverdächtigendaten des Zeitraums 1994 bis 2003 für die Bevölkerungsgruppe der ab 60-Jährigen.
Physical Description:1 Online-Ressource (32 Seiten)