-->

Konsequente Inkonsequenz

Allgemein bekannt ist, dass ein geringer Teil von Intensivtätern für einen Großteil von Straftaten verantwortlich ist. Darunter überproportional vertreten sind jugendliche und heranwachsende Straftäter nicht deutscher Herkunft. Diese Problematik stellt sich insbesondere in den Ballungszentren, vor a...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Henninger, Markus
Format: Print Article
Language:German
Published: 2002
In:Kriminalistik
Year: 2002, Issue: 9, Pages: 513 - 523
Journals Online & Print:
Drawer...
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
IFK: In: Z 9
Check availability: HBZ Gateway
Keywords:
Description
Summary:Allgemein bekannt ist, dass ein geringer Teil von Intensivtätern für einen Großteil von Straftaten verantwortlich ist. Darunter überproportional vertreten sind jugendliche und heranwachsende Straftäter nicht deutscher Herkunft. Diese Problematik stellt sich insbesondere in den Ballungszentren, vor allem den deutschen Großstädten. Die gerade erst verebbte öffentliche Diskussion um die Rückkehr des Münchener Gewaltintensivtäters "Mehmet" hat das bestehende Meinungsgefälle im Umgang mit dieser Thematik deutlich gemacht. Wie sich die Praxis darstellt, zeigt nachstehender Beitrag, der zwar einen Extremfall, allerdings aber keinen Einzelfall zum Inhalt hat.
ISSN:0023-4699