-->

Zur gegenwärtigen Diskussion über die Strafbarkeit der Manipulation bei der Organverteilung

Wer gedacht hat, die Diskussion um die normativen Probleme, die die Manipulation von Organzuteilungsentscheidungen aufwirft, habe sich mit der Entscheidung des 5. Strafsenats des BGH vom 28.06.2017, StV 2018, 278, erledigt, sieht sich angesichts der Fülle an Literatur, die zu dieser Fragestellung in...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Schroth, Ulrich
Contributors: Hofmann, Elisabeth (VerfasserIn)
Format: Print Article
Language:German
Published: 2018
In:Strafverteidiger
Year: 2018, Volume: 38, Issue: 11, Pages: 747-754
Journals Online & Print:
Drawer...
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
IFK: In: Z 107
Check availability: HBZ Gateway
Keywords:
Description
Summary:Wer gedacht hat, die Diskussion um die normativen Probleme, die die Manipulation von Organzuteilungsentscheidungen aufwirft, habe sich mit der Entscheidung des 5. Strafsenats des BGH vom 28.06.2017, StV 2018, 278, erledigt, sieht sich angesichts der Fülle an Literatur, die zu dieser Fragestellung in Reaktion auf dieses Urteil erschienen ist, getäuscht. So ist das Urteil in der strafrechtlichen Literatur zum Teil heftiger Kritik ausgesetzt - insbesondere auch von Vertretern, die für die Bundesärztekammer tätig sind.
ISSN:0720-1605