Grenzen der Aufklärung: die gesellschaftliche Genese des modernen Antisemitismus

Fachkreise messen dieser erstmals 1987 erschienenen wissenschaftlichen Analyse (ID 8/88) eine große Bedeutung bei. Aus einer mißlungenen Judenemanzipation habe sich der moderne Antisemitismus entwickelt, der in die Katastrophe des Holocaust führte - so die Grundthese des Adorno-Schülers. Die Juden s...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Claussen, Detlev (Author)
Format: Print Book
Language:German
Published: Frankfurt am Main Fischer-Taschenbuch-Verl. 1994
Edition:Überarb. Neuausg.
Online Access: Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
IFK: C X 322
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Fachkreise messen dieser erstmals 1987 erschienenen wissenschaftlichen Analyse (ID 8/88) eine große Bedeutung bei. Aus einer mißlungenen Judenemanzipation habe sich der moderne Antisemitismus entwickelt, der in die Katastrophe des Holocaust führte - so die Grundthese des Adorno-Schülers. Die Juden seien zur Assimilation gezwungen worden, ohne von der Gesellschaft als selbständige Individuen anerkannt worden zu sein. Der gegenüber der Originalausgabe unveränderte Text wird durch eine über 30 Seiten umfassende Vorbemerkung ergänzt, in der die Verarbeitung des Antisemitismus seit 1945, vor allem die Vermarktung des Grauens durch die Massenmedien, thematisiert wird. Auch für die Neuausgabe gilt: Wegen seines anspruchsvollen wissenschaftlichen Charakters wird das Buch nur einen begrenzten Kreis, vorzugsweise StudentInnen, ansprechen. - Ergänzend zu allgemeinen Darstellungen zur Geschichte des Antisemitismus, z.B. L. Poliakov: "Geschichte des Antisemitismus" (zuletzt: BA 4/89). (3) (Julia Güttes-Möhring)
Item Description:Literaturverz. S. 257 - 262
Physical Description:264 S. 19 cm 19 cm
ISBN:3596122384