-->

Solidarität: Fragen nach einem sozialwissenschaftlichen Verständnis eines komplexen Begriffs

Es wird ein Überblick über den sozialpsychologischen Bedeutungshof von Solidarität gegeben. Solidarität wird als eine besondere Haltung und Beziehungsqualität zwischen Individuen, in Gruppen und Organisationen und auf gesellschaftlicher Ebene verstanden. Kippt die Balance zwischen "Self-enhance...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Stützle-Hebel, Monika
Format: Print Article
Language:German
Published: 2014
In:Gruppendynamik & Organisationsberatung
Year: 2013, Volume: 44, Issue: 1, Pages: 17-23
Journals Online & Print:
Drawer...
Check availability: HBZ Gateway
Keywords:
Description
Summary:Es wird ein Überblick über den sozialpsychologischen Bedeutungshof von Solidarität gegeben. Solidarität wird als eine besondere Haltung und Beziehungsqualität zwischen Individuen, in Gruppen und Organisationen und auf gesellschaftlicher Ebene verstanden. Kippt die Balance zwischen "Self-enhancement" und "Self-transcendence" in Folge der sozio-kulturellen Veränderungen, ensteht Entsolidarisierung. Fragen, die in diesem Zusammenhang erörtet werden sollen, sind: Unter welchen Bedingungen entsteht Solidarität angesichts eines durchaus wünschenswerten Individualismus? Welche Bedingungen in Gruppen und Organisationen ermöglichen das Lernen über Solidarität und welche Auswirkungen haben neue Organisationsformen auf bewährte Formen der organisierten Solidarität wie Selbsthilfegruppen odser Gewerkschaften und wie tangiert Empowerment die gesellschaftliche Machtbalance?
ISSN:1618-7849