Auftrag: Menschenraub: Entführungen von Westberlinern und Bundesbürgern durch das Ministerium für Staatssicherheit der DDR

Auf offener Straße brutal überfallen, in vertrauter Umgebung betäubt und entführt oder durch perfide Täuschungen auf DDR-Gebiet gelockt und rechtswidrig festgehalten. Etwa 400 Menschen teilen ein Schicksal: Sie wurden in den 1950er und 1960er Jahren aus der Bundesrepublik und vor allem aus West-Berl...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Analysen und Dokumente
Main Author: Muhle, Susanne (Author)
Format: Print Book
Language:German
Published: Göttingen [u.a.] Vandenhoeck & Ruprecht 2015
In:Analysen und Dokumente
Online Access: Contents
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Review
Rezension (Verlag)
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
UB: 55 A 3576
UB: 55 A 1444
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Auf offener Straße brutal überfallen, in vertrauter Umgebung betäubt und entführt oder durch perfide Täuschungen auf DDR-Gebiet gelockt und rechtswidrig festgehalten. Etwa 400 Menschen teilen ein Schicksal: Sie wurden in den 1950er und 1960er Jahren aus der Bundesrepublik und vor allem aus West-Berlin in die DDR verschleppt und dort inhaftiert. Viele kehrten erst nach Wochen, Monaten oder gar Jahren aus der DDR-Haft zurück. Manche verschwanden für immer. Verantwortlich für die Entführungsaktionen war in erster Linie das Ministerium für Staatssicherheit (MfS), das anfangs unter Anleitung des sowjetischen Geheimdienstes agierte. Es ist ein unbekanntes Kapitel der deutschen Teilungsgeschichte. Auf Grundlage zahlreicher MfS-Akten und bundesdeutscher Unterlagen analysiert die Studie die Mechanismen und Funktion der Entführungspraxis des MfS
Physical Description:670 S. Ill., [4] Bl.
ISBN:9783525351161