Zum Töten bereit: warum deutsche Jugendliche in den Dschihad ziehen

"Wir sehen uns im Paradies", schrieben die fünfzehnjährige Sabina und ihre Freundin Samra an ihre Eltern, bevor sie spurlos nach Syrien verschwanden. Ahmed C. ist in Ennepetal geboren und liebte Fussball bevor er sich als Selbstmordattentäter in Bagdad in die Luft sprengte. Über fünfhunder...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Kaddor, Lamya
Format: Print Book
Language:German
Published: München Berlin Zürich Piper 2015
Online Access: Contents
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
IFK: C IX 655
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:"Wir sehen uns im Paradies", schrieben die fünfzehnjährige Sabina und ihre Freundin Samra an ihre Eltern, bevor sie spurlos nach Syrien verschwanden. Ahmed C. ist in Ennepetal geboren und liebte Fussball bevor er sich als Selbstmordattentäter in Bagdad in die Luft sprengte. Über fünfhundertfünfzig deutsche Dschihadisten, der jüngste von ihnen dreizehn Jahre alt, sind bislang in Richtung Kriegsgebiet ausgereist. Vor allem in den Reihen der brutalen Terrormiliz IS wollen sie als "Gotteskrieger" dienen, während ihre Freunde zu Hause in Deutschland einen Schulabschluss machen. Die islamische Religionslehrerin und Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor kennt persönlich mehrere junge Menschen darunter einige ihrer Ex-Schüler , die auf der Suche nach Anerkennung und Akzeptanz der Dschihad-Romantik verfallen sind. Sie berichtet von einer orientierungslosen Generation und erklärt, was wir tun können und müssen, um die Radikalisierung unserer Kinder zu stoppen. "Sie sollen meine kritische Stimme im Kopf behalten, die sagt: Lass den Schwachsinn!" Lamya Kaddor. (Verlagstext)
Item Description:Hier auch später erschienene, unverändert Nachdrucke
Physical Description:250 S. graph. Darst.
ISBN:9783492057035
3492057039