Populismus, Extremismus, Terrorismus: eine Einführung

In 5 Beiträgen wird versucht, einen Überblick über den politischen Extremismus in Deutschland zu geben.Rezension : Schon der Titel des als Einführung gedachten Aufsatzbandes suggeriert eine Art Eskalationslogik. Im 1. der 5 Beiträge spannt der ausgewiesene Populismusexperte Florian Hartleb denn auc...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Uni-Studien Politik
Contributors: Schieren, Stefan (Hrsg.); Diewald-Kerkmann, Gisela (Other)
Format: Print Book
Language:German
Published: Schwalbach/Ts. Wochenschau-Verl. 2014
In:Uni-Studien Politik
Online Access: Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:In 5 Beiträgen wird versucht, einen Überblick über den politischen Extremismus in Deutschland zu geben.Rezension : Schon der Titel des als Einführung gedachten Aufsatzbandes suggeriert eine Art Eskalationslogik. Im 1. der 5 Beiträge spannt der ausgewiesene Populismusexperte Florian Hartleb denn auch einen Bogen vom Populismus (die AfD bleibt dabei übrigens unerwähnt) über Extremismus zum Kleinzellenterrorismus. Auch Heitmeyer mit seiner wichtigen These von der "Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit" wird nicht rezipiert. Gerade der Extremismusbegriff, der den Autoren als Klammer dient, ist alles andere als unproblematisch. Dies wird in der folgenden Darstellung Eckhart Jesses über den "Parteiförmigen Extremismus" deutlich, in dem der Autor sein Koordinatensystem wortreich unter Rückgriff auf die nun wirklich zweifelhafte Totalitarismustheorie unter Beschwörung der "streitbaren Demokratie" verteidigen muss. Die abschliessenden 3 Beiträge über die verschiedenen terroristischen Richtungen (RAF, NSU, islamistische Gruppen) sind vor allem für Schülerreferate brauchbar. Zum Thema "Populismus" sei nach wie vor der gleichnamige Titel von Karin Priester empfohlen. (2)
Physical Description:128 S. graph. Darst.
ISBN:9783899749946