Das Bundesverfassungsgericht und der US Supreme Court zur Sicherungsverwahrung gefährlicher, strafrechtlich verantwortlicher Straftäter: eine rechtsvergleichende Untersuchung

Ende des letzten Jahrhunderts ist in Deutschland eine vermeintlich empfindliche Sicherheitslücke beim effektiven Schutz vor gefährlichen Straftätern erkannt worden, deren Schließung von der Bevölkerung unter dem Eindruck einiger medial stark beachteter Sexualstraftaten verlangt wurde. Auch in den US...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Schriften zum Strafrechtsvergleich
Main Author: Tober, Tessia
Contributors: Goethe-Universität Frankfurt am Main (Degree granting institution)
Format: Electronic Book
Language:German
Published: Berlin Duncker & Humblot [2019]
In:Schriften zum Strafrechtsvergleich
Online Access: Volltext (Lizenzpflichtig)
Volltext (Lizenzpflichtig)
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Ende des letzten Jahrhunderts ist in Deutschland eine vermeintlich empfindliche Sicherheitslücke beim effektiven Schutz vor gefährlichen Straftätern erkannt worden, deren Schließung von der Bevölkerung unter dem Eindruck einiger medial stark beachteter Sexualstraftaten verlangt wurde. Auch in den USA ist Sicherheit zu einem Leitmotiv für Reformen des Strafrechts geworden. Zwangsläufig haben sich infolge der Veränderungen des Rechts der Sicherungsverwahrung auch die Verfassungsgerichte beider Länder mit der Verfassungsmäßigkeit dieser freiheitsentziehenden Sanktionen befassen müssen. Die Autorin hat daher eine rechtsvergleichende Untersuchung durchgeführt und analysiert, wie sich zwei moderne Rechtssysteme denselben verfassungsrechtlichen Herausforderungen gestellt haben. Sie legt dar, dass beide Verfassungsgerichte aufgrund eines unterschiedlichen Verständnisses über den richtigen Umgang mit Straftätern divergierende Lösungen hervorbringen. / »The Federal Constitutional Court of Germany and the U.S. Supreme Court on Preventive Detention« -- Owing to increased emphasis in criminal law policy on security, utilization of the instrument of preventive detention has gradually been extended in Germany and the United States since the end of the past century. It is therefore appropriate to conduct a comparative study of how two constitutional courts have approached the same constitutional challenges. It will be outlined that disparate solutions are generated mainly because of a different understanding of the proper handling of criminals.
Item Description:Gesehen am 14.03.2019
Physical Description:1 Online-Ressource (261 Seiten)
ISBN:9783428153534
9783428553532