Die Rechtsdurchsetzung von Tierbelangen insbesondere durch tierschutzrechtliche Verbandsklagen

Fragen des Tierschutzrechts gewinnen zunehmend an Relevanz. Häufig wird kritisiert, dass das Tierschutzrecht an einem erheblichen Vollzugsdefizit leide und das geltende Recht zum Schutz der Tiere daher nicht in der Rechtswirklichkeit umgesetzt werde. Die Arbeit befasst sich vor diesem Hintergrund zu...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Schriften zum Umweltrecht
Main Author: Groß, Yasemin
Contributors: Humboldt-Universität zu Berlin (Degree granting institution)
Format: Electronic Book
Language:German
Published: Berlin Duncker & Humblot [2018]
In:Schriften zum Umweltrecht
Edition:1. Auflage
Online Access: Inhaltstext (Verlag)
Volltext (Resolving-System)
Volltext (Verlag)
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:Fragen des Tierschutzrechts gewinnen zunehmend an Relevanz. Häufig wird kritisiert, dass das Tierschutzrecht an einem erheblichen Vollzugsdefizit leide und das geltende Recht zum Schutz der Tiere daher nicht in der Rechtswirklichkeit umgesetzt werde. Die Arbeit befasst sich vor diesem Hintergrund zunächst mit der Befolgung und dem Vollzug des Tierschutzrechts. Daran anknüpfend widmet sich die Arbeit dem vornehmlich aus dem Umwelt- und Naturschutzrecht bekannten Rechtsinstrument der tierschutzrechtlichen Verbandsklage und erörtert, ob diese geeignet ist, bestehende Vollzugsdefizite zu reduzieren. Gegenstand der Untersuchung sind unter anderem die rechtsdogmatischen Fragen, die sich anlässlich einer Erweiterung des gerichtlichen Rechtsschutzes um Elemente objektiver Verwaltungskontrolle stellen sowie die aktuelle rechtspolitische Diskussion um die Einführung tierschutzrechtlicher Verbandsklagen auf Landes- sowie auf Bundesebene. / »The Enforcement of Animal Law, in Particular through Representative Actions Brought by Animal Protection Associations« -- On the one hand, the thesis deals with the enforcement deficits of animal law in Germany. On the other hand, the introduction of representative actions to German animal law is examined and discussed whether it is suitable to reduce existing enforcement deficits. Representative actions enable certain animal protection associations to act as »lawyers of the animals« before the administrative courts and to complain about objective legal infringements in the field of animal law.
Item Description:Gesehen am 27.11.2018
Physical Description:1 Online-Ressource (215 Seiten)
ISBN:9783428856077
9783428556076
9783428156078
DOI:10.3790/978-3-428-55607-6