Zur Anwendung der Diskursethik in Politik, Recht und Wissenschaft

"Diskursethik" bezeichnet ein Begründungsprogramm normativer philosophischer Moraltheologie, das die kommunikative Vernunft als die einzige Quelle auszeichnet, die unter den wertpluralistischen und rationalitätsskeptischen Bedingungen der Moderne eine rational definitive Rechtfertigung all...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Other Authors: Apel, Karl-Otto (Editor); Kettner, Matthias
Format: Print Book
Language:German
Published: Frankfurt am Main Suhrkamp 1992
Edition:Erste Auflage
Online Access: Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Availability in Tübingen:Present in Tübingen.
IFK: Q I 157
Check availability: HBZ Gateway
Subito Delivery Service: Order now.
Keywords:
Description
Summary:"Diskursethik" bezeichnet ein Begründungsprogramm normativer philosophischer Moraltheologie, das die kommunikative Vernunft als die einzige Quelle auszeichnet, die unter den wertpluralistischen und rationalitätsskeptischen Bedingungen der Moderne eine rational definitive Rechtfertigung allgemeinverbindlicher moralischer Verpflichtungen gestattet. Die Arbeit an diesem Begründungsprogramm, die sich bislang überwiegend auf die Vertiefung und Absicherung diskursethischer Grundprinzipien konzentrierte, hat inzwischen einen Stand erreicht, der die Diskussion über die geschichtsbezogene Anwendung der Diskursethik fordert. Die in diesen Band aufgenommenen Aufsätze internationaler Autoren behandeln wichtige Ausschnitte aus dieser Diskussion: Konsensuelle Vernunft im Verhältnis zu Politik und Recht; Gegen die liberalistische Halbierung kommunikativer Vernunft; Zur Politik bestimmter Diskurse; Grundrechte, Meinungsfreiheit, "Euthanasie", Gentechnologie; Zum diskursethischen Theorie-Praxis-Verhältnis.
Item Description:Literaturverzeichnis: Seite 349-368
Hier auch später erschienene, unveränderte Nachdrucke
Physical Description:372 Seiten 18 cm
ISBN:3518285998